Connect with us
schul.cloud App in Handy

Podcast: Digitalisierung an Schulen und der DigitalPakt mit Julia Hastädt, Lehrerin in Mecklenburg-Vorpommern

Beispiele aus der Praxis

Podcast: Digitalisierung an Schulen und der DigitalPakt mit Julia Hastädt, Lehrerin in Mecklenburg-Vorpommern

Digitale Schule | kompakt – der Podcast startet heute mit der ersten Folge! Unser Gast: Julia Hastädt vom John-Brinkman-Gymnasium in Güstrow. Julia Hastädt ist dort Lehrerin und Verantwortliche für die Medienbildung sowie die Berufs- und Studienorientierung. Zudem betreut sie als Klassenleitung eine iPad-Klasse mit 1:1-Ausstattung. Wir sprechen mit ihr über ihren Eindruck zum Stand der Digitalisierung in Schulen.

Hier direkt zu allen Folgen: https://digitale-schule.blog/podcast/

Praxisnaher, digitaler Unterricht

Bei Julia Hastädt dürfen Handys auch mal an sein – wenn sie diese nämlich im Unterricht mit den Schüler/innen einsetzen möchte. Im Rahmen eines Pilot-Projektes testet sie mit ihrer achten Klasse zudem gerade die 1:1-Ausstattung mit Tablets. In anderen Klassen ist hier noch viel Nachholbedarf. Gut zu wissen: auch wenn nicht alle Schüler/innen eigene Geräte haben, ist schon vieles möglich.

Digitalisierung an Schulen ist keine Frage des Alters des Kollegiums. Es beruht aber durchaus auf der Freiwilligkeit und der Einsatzbereitschaft der einzelnen Lehrkräfte. Die privaten Geräte gehören den Lehrkräften selbst und so wird es auch mit der iPad-Klasse gehandhabt. Hier erwerben die Eltern die Geräte, aber der Schulträger unterstützt mit der Ausstattung der Schule. Zudem wurden durch den Förderverein Unterstützer in der örtlichen Wirtschaft gewonnen, sodass auch die Pencil finanziert werden konnten. So schläft auch die Handschrift nicht ein… und das ist ein Argument von Kritikern, das somit ausgehebelt werden konnte.

Die Inhalte zu vermitteln, das ist für Julia der Kernpunkt des ganzen Themas Digitalisierung an Schulen. Aber die Ausstattung mit entsprechenden Möglichkeiten ist eben die Basis dafür. Hier werden viele Anwendungen von den eingesetzten Geräten schon mitgeliefert, aber auch über einen Schulmessenger haben sie sich Gedanken gemacht. Die Kommunikation erfolgt am John-Brinkman-Gymnasium in Güstrow über die schul.cloud. Dort können auch Daten geteilt und Informationen ausgetauscht werden. Wie das genau aussehen kann, hat uns das Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium aus Großengottern in einem Beitrag gezeigt.

Positive Ergebnisse in der Motivation

Durch den Einsatz moderner Medien wird die Neugier der Schüler/innen gesteigert und auch die Motivation. Ohne entsprechende Infrastruktur ist das nicht möglich. Durch den DigitalPakt erhofft sich auch Julia Hastädt einen entsprechenden Ausbau des WLan. Die Medienkompetenz zu vermitteln liegt dann in den Händen der Lehrkräfte.

Der DigitalPakt schafft Erwartungen

Es geht um Infrastruktur-Ausstattung, Hard- und Software. Bei den Lehrerfortbildungen sind auch die Länder engagiert. Das Medienbildungskonzept zu erstellen war auch in Güstrow ein ganzes Stück Arbeit, aber es lohnt sich. „Es ist verdammt viel Arbeit!“ eine Schule zu digitalisieren, musste auch Julia Hastädt mit ihren Kolleg/Innen erkennen. Wenige Wochen vor Projektbeginn ist am John-Brinkman-Gymnasium z.B. der Partner für die Ausstattung der iPad-Klasse verloren gegangen. Mit so etwas muss man umgehen und sich durchbeißen. Dann können und müssen solche Projekte auch ein großer Erfolg werden!

Viele Projekte gibt es schon, über die man sich online informieren kann und das Wichtigste immer: Kommunikation mit allen Beteiligten. Die Belohnung: viel mehr positive Aha-Momente, z.B. die neuen Kooperationen in der Klasse, die Hilfe untereinander und die Motivation, die entstanden ist.

Noch mehr Infos und Tipps – zur Ausstattung der iPad-Klasse, aber auch dem DigitalPakt an Schulen und der Zusammenarbeit mit den Verlagen- gibt es direkt in unserer Podcast-Folge zu hören. Julia Hastädt war übrigens bereits im August auf unserem Veranstaltungsformat DigitalNetzwerkSchule zu Gast. Hier sprach sie über das Thema „Digitale Mediennutzung im Unterricht – mehr als eine Frage der Ausstattung„.

Lassen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren wissen, abonnieren Sie Newsletter, Magazin und Podcast. Bleiben Sie auf jeden Fall dran, wir freuen uns schon auf viele weitere tolle Gäste im Podcast, auf dem Event und im Blog.

Weiterlesen

Im Dschungel digitaler Angebote ist es heute zusehends schwer, die Spreu vom Weizen zu trennen. Mit dem Online- und Print-Magazin „Digitale Schule | kompakt“ möchten wir Sie mit Anregungen und Tipps zum Thema Schul-Digitalisierung unterstützen. Wir zeigen unterschiedliche Lösungsansätze von Schulen und Schulträgern zum Thema Digitale Schule, lassen Pädagogen mit ihrer Sicht zu Wort kommen und geben praktische Tipps zu aktuellen Themen der Schulpolitik.

3 Kommentare

3 Comments

  1. Regin Reuschel

    4. Oktober 2019 auf 21:29

    Als SchülerCoach setze ich digitales Lernen seit Jahren um. Die Internet-Anbindung ist zwar selbst in der früher als „CeBIT-Region Hannover“ gepriesenen Speckgürtel der Niedersachsen-Metropole äußerst dürftig, aber es funktioniert trotzdem: WLAN funktioniert (langsam, oft allzu langsam!), Internet nutzen wir über einen stabilen iMac24-Rechner, der Abstürze nicht kennt (die anderen Rechner versagen immer wieder!), die Kids dürfen ihr SmartPhone mitbringen und bei erkennbar wichtigen Bedarfen auch nutzen. Ich schätze, dass ich ein Drittel meines Unterrichts mithilfe digitaler Medien mache und diese Medien beinahe in jedem Unterricht zumindest am Ende entweder zur Überprüfung der Darstellung unserer Inhalte oder wenigstens um Ergebnisse auszudrucken zum Einsatz kommen. Den Kids gefällt das, denn sie beherrschen die digitale Welt weit mehr als all die Politiker, die flächendeckend diese Herausforderung verschlafen oder verlabert haben.

  2. Julia Hastädt

    17. Oktober 2019 auf 18:12

    Na das klingt doch bereits nach einer tollen Entwicklung in Ihrer persönlichen Unterrichtsentwicklung. Dennoch darf man nicht vergessen, dass es eben viele verantwortliche Akteur_innen gibt, die an diesem Paradigmenwechsel beteiligt sind.

  3. Pingback: Podcast: Medienentwicklungsplanung mit Ulrich Kropp, Koordinator für Medienentwicklung der Stadt Garbsen — Digitale Schule | Kompakt

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Beispiele aus der Praxis

Trending

Neue Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen

  1. LEARNTEC | Europe’s #1 in digital learning

    28. Januar 2020 @ 9:00 - 30. Januar 2020 @ 18:00
  2. DigitalNetzwerkSchule #2 – Jetzt kostenfrei anmelden!

    28. Februar 2020 @ 13:00 - 21:00
  3. didacta 2020

    24. März 2020 @ 8:00 - 28. März 2020 @ 17:00
Anfang