Connect with us
schul.cloud App in Handy

Bildungschancen ergreifen – Open Educational Resources für offene Lernräume

Digitaler Unterricht

Bildungschancen ergreifen – Open Educational Resources für offene Lernräume

Pädagogische Fachkräfte gehen in Zeiten der Digitalisierung neue Wege, um Schülerinnen und Schülern einen lehrreichen und interessanten Unterricht zu ermöglichen. Neben Schulbuch und Arbeitsheft nutzen sie vermehrt Optionen im Internet. Online recherchieren sie Literatur sowie Quellen für neue Materialien und erstellen auf deren Grundlage Inhalte für die kommende Unterrichtseinheit.

Doch Fragen zur Qualität und zu den Möglichkeiten der Kombination, Vervielfältigung oder Weiterentwicklung von Inhalten sowie der rechtssicheren Nutzung erschweren ihnen den Einsatz digitaler Medien.

Dass es aktuell rechtlich einwandfreie Online-Lösungen gibt, zeigen die sogenannten Open Educational Resources – kurz OER. Diese freien, kostenlosen Lern- und Lehrmaterialien eröffnen ein enormes didaktisches Potenzial sowohl für Lehrkräfte als auch für Schülerinnen und Schüler. Denn dank einer einfachen Lizenzstruktur können Lehrer Materialien einsetzen, verändern, mit anderen Medien kombinieren sowie im Internet verbreiten.

Moderne Lernsettings

Mit offenen Lizenzen wie beispielsweise den Creative-Commons-Lizenzen (CC-Lizenzen) versehen, erhalten freie Lern- und Lehrmaterialien im schulischen Kontext künftig eine größere Bedeutung. Das Konzept hinter OER-Medien ermöglicht eine vollkommen neue Art der Erstellung, Nutzung, Bearbeitung sowie Verteilung von Informationen.

Pädagogen können nicht nur eigene Arbeitsblätter, Bücher, Bilder oder Filme produzieren, sondern diese Materialien auch zur Weitergabe beziehungsweise -bearbeitung freigeben. Geradezu einfach gestaltet sich deren Nutzung. Dafür kennzeichnen Lehrbeauftragte die Materialien einfach mit entsprechenden Creative-Commons-Lizenzen und erlauben die Anwendung, Adaption und Weitergabe durch Dritte.

Integriert in moderne Lernsettings, können freie Bildungsmedien so auch im technikgestützten Unterricht stattfinden und diesen auf sinnvolle Art ergänzen. Präsentationen auf einer Digitalen Tafel sind dabei genauso möglich wie das Verbreiten und Teilen von OER-Materialien in einem Schulmessenger.

Digitale Lösungen

In der täglichen Nutzung gilt es jedoch die jeweilige CC-Lizenz zu beachten und stets einzuhalten: Titel und Urheber des Werks sind in den meisten Fällen genauso zu kennzeichnen wie Links zur CC-Lizenz und zur Quelle zu nennen oder gegebenenfalls Hinweise auf die Bearbeitung zu geben.

Bei der Verwendung von offen lizenzierten Werken hilft die sogenannte TULLU-Regel: Titel, Urheber, Lizenz, Link zur Lizenz und Ursprungsort sowie eventuelle Bearbeitungen.

Beachten User die Nutzungsbedingungen, eröffnen sich neue Bildungsszenarien und digitale Lernräume, die den klassischen Unterricht um eine kreative Lehr- und Lernmöglichkeit erweitern. Diese zeigen sich nicht nur multimedial, sondern lassen sich gemeinsam entwickeln und gestalten – auch mit Schülerinnen und Schülern.

So entstehen einfache Übungsprogramme, Lernspiele oder auch klassische Arbeitsblätter. Dabei gilt: Je mehr pädagogische Fachkräfte Open Educational Resources nicht nur verwenden, sondern auch aktiv erstellen, weiterentwickeln und -verbreiten, desto größer ist deren Potenzial.

Dabei entsteht im Bildungssystem eine neue Kultur des Teilens, die ein kollaboratives und effektives Arbeiten für Lehrkräfte ermöglicht. Besonders Netzwerke und Portale zum Austausch von geprüften OER-Medien helfen dabei, die zukunftsweisenden Unterrichtsmaterialien einer breiteren Gruppe von Interessenten näherzubringen.

Weiterlesen

Dr. Susanne Friz ist Referentin für Mediendienste und Projekte des FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht. Die Experten digitaler Medien produzieren seit 1950 im Auftrag der Länder audiovisuelle Medien für die schulische und außerschulische Bildung – entsprechend den Lehrplänen des jeweiligen Bundeslandes. Schulen erhalten FWU-Medien im kommunalen Medienzentrum. Im Zuge ihrer Tätigkeit betreut Dr. Friz unter anderem das offene Portal OER.schule für freie Lehr- und Lernmaterialien.

Klicken um zu kommentieren

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Digitaler Unterricht

Trending

Neue Beiträge

Aktuelle Veranstaltungen

  1. LEARNTEC | Europe’s #1 in digital learning

    28. Januar 2020 @ 9:00 - 30. Januar 2020 @ 18:00
  2. DigitalNetzwerkSchule #2 – Jetzt kostenfrei anmelden!

    28. Februar 2020 @ 13:00 - 21:00
  3. didacta 2020

    24. März 2020 @ 8:00 - 28. März 2020 @ 17:00
Anfang